Weil Gesundheit das Wichtigste ist.
jetzt scrollen

Informationen von A - Z

Alkohol

In der Zeit Ihres Aufenthaltes in der Kreisklinik sollten Sie auf den Alkoholgenuss verzichten.

Ambulante Eingriffe

Mehr Informationen erhalten Sie unter dem Stichwort Tagesklinik

Anfahrt/Lageplan

Die beiden Kreiskliniken sind aus allen Richtungen gut zu erreichen.

mehr erfahren

Arztgespräch

Unsere Ärzte stehen für Gespräche mit unseren Patienten und ihren Angehörigen zur Verfügung. Bitte haben Sie Verständnis, dass unsere Ärzte ihre Arbeitskraft in vielen Bereichen einsetzen müssen, und vereinbaren Sie einen Termin über die Stationsschwester.

Babygalerie

In unserer Babygalerie können Sie die Neugeborenen aus der Kreisklinik Groß-Umstadt sehen.

mehr erfahren

Behandlungsspektrum

Als Kreisklinik der Regelversorgung bieten wir Ihnen eine wohnortnahe Versorgung. Unsere einzelnen Kliniken bieten ein umfassendes Behandlungsspektrum.

mehr erfahren

Bekleidung

Für ihren Aufenthalt in der Klinik benötigen Sie folgende Kleidung: Schlafanzüge bzw. Nachthemden, Bademantel oder bequeme Hauskleidung, Hausschuhe (rutschfeste Sohlen) und Schuhlöffel, Turnschuhe oder bequeme, feste Schuhe, Strümpfe, Unterwäsche, Kleidung für die Entlassung. Was Sie sonst noch in der Klinik benötigen, entnehmen Sie bitte unserer Checkliste

mehr erfahren

Beratung und Hilfsdienste

Während Ihres Aufenthalts in der Kreisklinik stehen Ihnen unser Sozialdienst und unsere Seelsorge gerne zur Verfügung.

mehr erfahren mehr erfahren

Besuchzeiten

In der Kreisklinik Groß-Umstadt und in Jugenheim kann jeden Tag zwischen 14.00 und 19.00 Uhr Besuch empfangen werden.

mehr erfahren

Bibliothek

In der Kapelle im Untergeschoss befindet sich eine kleine Vertrauensbücherei (Bücherflohmarkt), mit Taschenbüchern (Krimis, Romane u.a.).

Cafeteria

Es gibt eine Cafeteria („la cantina“) für Patienten, Personal und Besucher im Untergeschoss des Hauses mit täglich wechselnden Menüs.

mehr erfahren

Chance

Auch wenn das zunächst merkwürdig klingt: Eine Erkrankung ist immer auch eine Chance, sich auf sich selbst zu besinnen. Der Aufenthalt in unserer Klinik bietet für unsere Patienten einen Schonraum, die es ihnen ermöglichen, von den alltäglichen Belastungen abzuschalten und eine andere Perspektive zu entwickeln. Nutzen Sie diese Möglichkeit und lassen Sie den Stress und die Sorgen vor der Tür. Hier geht es nur darum, gesund zu werden.

Checkliste

Wir möchten Ihnen Ihren Krankenhausaufenthalt so angenehm wie möglich gestalten. Daher haben wir für Sie eine kleine Checkliste zusammen gestellt, die es Ihnen erleichtern wird, sich auf den Krankenhausaufenthalt vorzubereiten.

mehr erfahren

Eigenbeteiligung

Am Tag der Entlassung können Sie die gesetzliche Eigenbeteiligung für die Krankenkasse (insgesamt 28 Tage pro Kalenderjahr) i.H.v. 10 Euro/Tag, bar oder per EC-Karte an der Patientenaufnahme bezahlen. Andernfalls erhalten Sie eine Rechnung über diesen Betrag per Post.

Die Endabrechnung des Telefonguthabens erfolgt am Kassenautomaten im Erdgeschoss.

Einkaufsmöglichkeit

In der Cafeteria der Kreisklinik Groß-Umstadt erhalten Sie neben Snacks auch Zeitschriften und Hygieneartikel.

mehr erfahren

Einverständniserklärung

Für alle Eingriffe und größeren Maßnahmen benötigen wir eine Einverständniserklärung unserer Patienten. Wenn dies bei Ihnen der Fall ist, werden Sie von einem unserer Ärzte über den Eingriff und seine Umstände genau informiert. Wenn Sie etwas nicht verstanden haben, beantwortet der Arzt gerne jede Ihrer Fragen. Am Ende des Gespräches bestätigen Sie mit Ihrer Unterschrift, dass Sie einverstanden sind. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit widerrufen. Sie können sich außerdem darauf verlassen, dass nur der vereinbarte Eingriff auch durchgeführt wird.

Empfang

Der Empfang ist die zentrale Anlaufstelle für Sie und Ihre Angehörige. Hier wird Ihnen rund um die Uhr geholfen.

Entlassung

Die Organisation Ihrer Versorgung nach der Entlassung, ist ein wichtiger Teil im Behandlungsablauf und liegt uns am Herzen. Da am Entlassungsprozess verschiedene Partner beteiligt sind, wollen wir Ihren Übergang vom
stationären Aufenthalt zur weiteren Versorgung problemlos gestalten.

Um Ihren Versorgungsbedarf, nach der Entlassung aus dem stationären Bereich, möglichst genau zu ermitteln und zielgerichtet zu koordinieren, tragen wir in einem multiprofessionellen Team zu einer gelungenen Überleitung bei. Wir streben eine frühzeitige Kommunikation mit allen, am Entlassungsprozess Beteiligten, an. So wollen wir die Kontinuität und Qualität der Pflege und Ihrer medizinischen Versorgung sicherstellen.

Der erste Schritt, um Ihre Entlassung problemlos zu gestalten, ist eine möglichst genaue Informationssammlung. Hierbei ermitteln wir Ihren persönlichen nachstationären Versorgungs- und Hilfsmittelbedarf, um die nötigen
weiteren Versorgungsschritte, einzuleiten.

Wir möchten für jeden Patienten individuelle Lösungsmöglichkeiten suchen und können im Bedarfsfall auch die Familienangehörigen in die Beratung mit einbeziehen. Die Beratung ist für Sie und Ihre Angehörigen selbstverständlich vertraulich und kostenlos.

Damit wir Kontakt zu nachsorgenden Partnern aufnehmen können, benötigen wir zu Beginn Ihrer Behandlung Ihre schriftliche Einwilligung.

Haben Sie Fragen zu Ihrer Entlassung? Bitte wenden Sie sich an die Mitarbeiter Ihrer Station. Bei Rückfragen zu medizinischen Angelegenheiten nach Ihrer Entlassung nutzen Sie bitte die auf dem Arztbrief angegebene Rückrufnummer der jeweiligen Fachdisziplin. Bitte halten Sie bei der Kontaktaufnahme den Arztbrief und die darin vermerkte Fallnummer bereit.

Essen und Trinken

Die Verpflegung während Ihrem Aufenthalt ist ein Teil Ihrer Behandlung und wird nach ernährungswissenschaftlichen Grundsätzen zubereitet. Im Krankenzimmer hängt der Speisenplan für die ganze Woche aus - jeweils am Vortag können Sie Ihr Menü auswählen.

mehr erfahren

Fax

An der Pforte der jeweiligen Kreisklinik steht ein Patienten-Fax zur Verfügung.

mehr erfahren

Fernsehen

Jedes Patientenzimmer an beiden Standorten ist mit einem Fernsehgerät ausgestattet.

mehr erfahren

Fragen

Bei allgemeinen Fragen können Sie sich an alle Mitarbeiter wenden.

Frühstücksbuffet

In der neu gestalteten Station 7 können Sie den Komfort eines Frühstücksbuffets genießen

Gastronomie

"La cantina" Jugenheim
Der Sommer 2014 startete mit einem ganz besonderen Leckerbissen:
Die neu gestaltete Cafeteria "La cantina" in der Kreisklinik Jugenheim eröffnete. Bei einem täglich wechselnden Mittagstisch verwöhnt nun unser Küchenchef nicht nur die Gaumen in der "La cantina" Groß-Umstadt, sondern bringt seine kulinarischen Genüsse auch in die Kreisklinik Jugenheim.

Neben dem täglich wechselnden Mittagstisch bietet die "La cantina" ihren Gästen ein großes Salatbuffet, eine bunte Kuchenvielfalt und natürlich leckere Kaffeespezialitäten.

"La cantina" Groß-Umstadt
Die Kreisklinik Groß-Umstadt eröffnete im Jahr 2011 im UG das neu gestaltete Lokal „la cantina“ und bietet seitdem einen leckeren Mittagstisch an.
Genießen Sie in den modernen neuen Räumen der "la cantina" ein täglich wechselndes Menü und profitieren Sie von unserer Bonuskarte: Beim Verzehr von neun Essen erhalten Sie das zehnte Essen kostenlos. Die Menü-Pässe erhalten Sie bei uns im "la cantina".

Circa viermal im Jahr bereiten wir etwas ganz Besonderes Sie vor. Dann läd Sie unser Küchenmeister auf eine kulinarische Reise ein.

Wir freuen uns sehr Sie bei uns begrüßen zu dürfen.

La Cantina in Jugenheim

Montag bis Freitag: 08.30 bis 18.00 Uhr
Samstag sowie Sonntag:(auch an Feiertagen) 11.00 bis 18:00 Uhr

La Cantina in Groß-Umstadt

Für unsere Patienten und Besucher ist die Cafeteria im Untergeschoss geöffnet. Hier können Sie auch Zeitschriften, Getränke und andere Sachen einkaufen.

Montag bis Freitag: 07.00 bis 18.00 Uhr
Samstag sowie Sonntag:(auch an Feiertagen)07.30 bis 17:00 Uhr

Gesundheitswegweiser

Der Gesundheitswegweiser enthält aktuelle Informationen zu Gesundheitswesen in Deutschland.

mehr erfahren

Grußkarten

Senden Sie mit Hilfe unserer Online-Grußkarte direkt Grüße an Ihren Angehörigen und Bekannten.

mehr erfahren

Hygiene

In den Kreiskliniken besitzt die Einhaltung der Hygiene-Richtlinien oberste Priorität. Zur Umsetzung unserer Richtlinien haben wir einen speziell ausgebildeten Hygienebeauftragten Arzt sowie eine Hygiene-Pflegekraft eingesetzt. Wir beteiligen uns weiterhin an nationalen Aktionen zur Verbesserung der Krankenhaushygiene. Unsere Hygienestandards werden regelmäßig durch ein externes Institut überprüft.

Ihre Meinung ist uns wichtig

Wir wollen, dass Sie mit uns zufrieden sind! Helfen Sie uns, dieses Ziel zu erreichen. Ihre Erfahrungen und Einschätzungen geben uns Hinweise, wie und wo wir uns verbessern können.

mehr erfahren

Internet

In der neu gestalteten Station 7 können Sie den Komfort eines Internetzugangs genießen.

Kapelle/Raum der Stille

In der Kreisklinik Groß-Umstadt befindet sich die Kapelle im Untergeschoss. In der Kreisklinik Jugenheim finden Sie im 2. Untergeschoss unseren Raum der Stille (über den Fahrstuhl 2. UG erreichbar).

mehr erfahren mehr erfahren

Küche

Die Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg betreiben eine gemeinsame Küche, die sich in Groß-Umstadt befindet. 

mehr erfahren

Medizinprodukte Sicherheit

Die Medizinprodukte-Sicherheitsplanverordnung (MPSV) sieht Pflichten von Anwendern und Betreibern von Medizinprodukten bei Vorkommnissen mit Medizinprodukten und bei Maßnahmen der Hersteller vor. Sie dient zur Erfassung, Bewertung und Abwehr von Risiken im Verkehr oder in Betrieb befindlichen Medizinprodukten. Um die internen Prozesse zur Erfüllung der Melde- und Mitwirkungspflichten zu koordinieren, werden diese Aufgaben in einer zentralen Funktion bzw. Person eines Beauftragten für Medizinproduktesicherheit zusammengefügt.

Mit der Neufassung der Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV) zum 01.01.2017 wird gemäß § 6 MPBetreibV gefordert, dass Gesundheitseinrichtungen mit mehr als 20 Beschäftigten eine sachkundige und zuverlässige Person mit medizinischer, naturwissenschaftlicher, pflegerischer, pharmazeutischer oder technischer Ausbildung als Beauftragten für Medizinprodukte-Sicherheit benannt haben.

Sie erreichen unseren Beauftragten für Medizinprodukte-Sicherheit für die Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg über folgende Funktions-E-Mail-Adresse:

Kontakt: medizinproduktesicherheit@kreiskliniken-dadi.de

Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg
Beauftragter für Medizinprodukte-Sicherheit
Krankenhausstraße 11
64823 Groß-Umstadt
 

mehr erfahren

Mitpatienten

Rücksichtnahme auf die Mitpatienten ist unerlässlich. Dies gilt vor allem für die Einhaltung der Mittags- und Nachtruhe. Aber auch bei zahlreichen Besuchern ist eine Abstimmung darüber notwendig, ob der Mitpatient vielleicht Ruhe braucht. Dann kann eventuell auf die Cafeteria oder den Aufenthaltsbereich im Erdgeschoss ausgewichen werden.

Mittags- und Nachtruhe

Da der Tag in der Kreisklinik schon früh beginnt, sollten Sie die Ruhezeiten einhalten und Rücksicht auf Ihre Mitpatientinnen und Mitpatienten nehmen.

mehr erfahren

Narkose

In einem persönlichen Gespräch vor der Operation klärt der Anästhesist über die bevorstehende Narkose auf und erläutert verschiedene Narkosemöglichkeiten. Dies ist der richtige Zeitpunkt, eventuelle Ängste anzusprechen und Fragen zu stellen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Beide Kreisklinken sind über öffentliche Verkehrsmittel gut zu erreichen.

mehr erfahren

Operation

Oft auch als 'OP' abgekürzt. Beide Kreiskliniken verfügen über einen modernen Operationsbereich, der baulich und technisch die aktuellen Anforderungen erfüllt bzw. übertrifft. Für einen Eingriff oder eine Operation wird die Einverständnis des Patienten benötigt. Jede Einverständnis setzt ein Aufklärungsgespräch durch einen Arzt voraus. Operationen werden unter Allgemein- oder Lokal- bzw. Regionalanästhesie augeführt

Parken

Auf dem Gelände der Kreisklinik Groß-Umstadt befinden sich fünf Behindertenparkplätze (bitte Ausweis auslegen) direkt am Eingang, und ein Parkhaus unterhalb des Krankenhausgebäudes mit 4 Decks zur Verfügung,

Für Schwangere, die zur Entbindung kommen, stehen zwei Storchenparkplätze auf dem Vorplatz des Krankenhauses, in der Nähe des Eingangs zur Verfügung.

mehr erfahren

Patientenidentifikationsarmband

Stationäre Patienten oder Patienten die ambulant in den Kreiskliniken operiert werden, erhalten am Tag der Aufnahme bzw. der OP ein Patientenidentifikationsarmband welches bis zur Entlassung getragen wird. Dieses soll dazu beitragen, Verwechslungen im Rahmen von  klinischen Maßnahmen zu verhindern und dadurch die Patientensicherheit zu verbessern. Das Tragen des Armbandes ist freiwillig und kann jederzeit von Ihnen abgelehnt werden.

Post

Wenn Sie Post erhalten, wird diese Ihnen vom Pflege- oder dem Servicepersonal zugestellt. Neben dem Haupteingang der Klinik befindet sich ein Briefkasten.

Rauchen

Die Kreiskliniken Groß-Umstadt und Jugenheim sind rauchfreie Zonen.

Seelsorge

Die Seelsorger sind für Sie da, bieten Zeit zum Reden und Zuhören und Raum für gemeinsame Gebete.

mehr erfahren

Sozialdienst

Bei allen Fragen, die sich aus der veränderten Situation nach dem Klinikaufenthalt ergeben, stehen die Sozialarbeiterinnen Ihnen zur Seite, um eine angemessene Lösung zu finden.

mehr erfahren

Spezielle Servicekräfte

Sind Sie in einem Komfortzimmer untergebracht stehen ihnen spezielle Servicekräfte zur Seite, die Sie unterstützen, ihnen helfen sich in der Klinik zurechtzufinden, kleinere Botengänge für Sie erledigen und beim Ein- und Auspacken ihres Gepäcks helfen.

Storchenparkplatz

Ein „Storchenparkplatz" steht in der Eingangsnähe vor der Geburt für Sie bereit.

Tagesklinik

Im 3. Stock befindet sich die Tagesklinik. Die Tagesklinik betreut Patienten mit ambulanten Operationen, Chemotherapien, Herzkatheteruntersuchungen usw.. Patienten kommen auf die Tagesstation, um sich zur Operationsvorbereitung untersuchen zu lassen. Ab 13.00 Uhr findet hier an Werktagen die Anästhesiesprechstunde statt.

Taxi

Die Bestellung eines Taxis ist über den Empfang möglich. Medizinisch veranlasste Transporte werden durch unser Personal organisier

Telefon

An beiden Kreiskliniken erhalten Sie gegen Gebühr Steckkarten um mit dem Telefon in Ihrem Zimmer telefonieren zu können.

mehr erfahren

Übernachtungsmöglichkeit für Besucher

Besucher finden Übernachtungsmöglichkeiten in den umliegenden Hotels.

Veranstaltungen

Unserer Veranstaltungen bieten Ihnen einen hohen Informationsgehalt

mehr erfahren

Wahlleistungen

Bei der Anmeldung oder zu jedem späteren Zeitpunkt können Sie in den Kreiskliniken Wahlleistungen in Anspruch nehmen. Dazu zählen u.a. Chefarztbehandlung und Ein- oder Zweibettzimmer. Wahlleistungen sind zusätzlich kostenpflichtig und nicht grundsätzlich von Ihrer Krankenversicherung abgedeckt. Wir bitten Sie daher im Vorfeld mit Ihrer Versicherung/Beihilfe abzuklären, ob diese zusätzlichen Kosten übernommen werden. Andernfalls müssen Sie die Kosten selbst tragen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter der Patientenaufnahme.

Wertsachen

Bringen Sie bitte nur notwendige Dinge mit, die Sie in Ihrem Schrank und Ihrem Nachttisch unterbringen können, wie Toilettenartikel und notwendige Kleidungsstücke.

mehr erfahren

Wichtige Geschäfte

Auch wenn Sie nach einer plötzlichen Aufnahme in die Kreisklinik wichtige Geschäfte abzuwickeln haben, raten wir Ihnen dringend: Denken Sie zuerst an Ihre Genesung!

mehr erfahren

Wlan und Internet

Auf Station 7 der Kreisklinik Groß-Umstadt können Sie den Komfort eines Internetzugangs genießen. Außerdem steht Ihnen im Bereich des Empfangs und der Cafeteria der Kreisklinik Groß-Umstadt sowie im Bereich der Cafeteria der Kreisklinik Jugenheim kostenloses Wlan zur Verfügung.

Zimmer

An beiden Standorten werden Sie in modern ausgestatteten Mehrbettzimmern untergebracht, die mit Fernsehgerät und Telefon für jedes Bett ausgestattet sind.

mehr erfahren

Zuzahlung

Krankenhäuser müssen von jedem gesetzlich versichertem Patienten 10 € pro Tag als Zuzahlung (maximal 28 Tage) verlangen. Die Zuzahlung wird komplett an Ihre gesetzliche Krankenkasse abgeführt. Sie können diesen Betrag entweder bar oder mit EC-Karte bei uns entrichten.