Weil Gesundheit das Wichtigste ist.
jetzt scrollen

Inkontinenz- und Beckenbodenproblematik

Wir verfügen mit der zertifizierten MIC II-Qualifikation der AGE (Arbeitsgemeinschaft für gynäkologische Endoskopie) über die notwendige Expertise für komplexe laparoskopische Eingriffe. Minimalinvasive Vorgehensweisen sind ein fester Bestandteil unserer Klinik. 

Ein weiterer minimalinvasiver Zugang, der heute nur noch in wenigen Zentren beherrscht wird, ist die Operation über die Scheide (vaginale Operationsverfahren). Dieser Zugang kann bei Entfernung der Gebärmutter ebenso wie bei Senkungs- und Harninkontinenzoperationen erfolgreich zur Heilung führen.

Vorteile der minimal invasiven Chirurgie

Für Patientinnen sind minimalinvasiven Verfahren in der Regel schonender und belasten den Körper weniger als konventionelle, „offene“ Operationen. Der Zugang über die Scheide (vaginal-operativ), von der Scheide in die Gebärmutter (hysteroskopisch) ebenso wie der schlüssellochchirurgische Zugang (laparoskopisch) im Bereich der Bauchdecke ersparen große Narben und reduzieren die Schmerzen nach der Operation. Minimalinvasive Verfahren werden daher immer häufiger und bei immer mehr Indikationen angewendet. Die Vermeidung des Bauchschnittes bei diesen Operationen bedingt aber auch einen kürzeren Krankenhausaufenthalt mit schnellerer Genesung.

Minimal invasive Chirurgie in der Gynäkologie

Laparoskopisch (Bauchspiegelung) bzw. hysteroskopisch (Gebärmutterspiegelung), können z.B. Myome und Eierstockgeschwülste, auch bei fraglich bösartigen Erkrankungen, komplett und sicher entfernt werden. Gutartige Geschwüste innerhalb der Gebärmutter können mittels operativer Gebärmutterspiegelung häufig komplett reseziert werden. Alternativ zur Gebärmutterentfernung bei Blutungsstörungen kommt zunehmend auch die sogenannte Endometriumablation (Abtragen der Gebärmutterschleimhaut mit der Gebärmutterspiegelung) zum Einsatz.

In der Krebsbehandlung (Onkologie) kann mit dem Einsatz der Gebärmutter- und Bauchspiegelung eine exakte prätherapeutische Diagnostik von Gebärmutterkarzinomen durchgeführt und so eine stadiengerechte Behandlung ermöglicht werden – bis hin zu komplexen Eingriffen der Lymphknotenchirurgie im Becken- (pelvin) und Hauptschlagaderbereich (aorta-caval).

Laparoskopische Eingriffe

•    Einfache und komplexe Eierstockoperationen - Entfernung von Eierstöcken und Eileitern, Endometriosebehandlung aller Schweregrade, Blutungsstörungen; Eingriffe an der Gebärmutter mit komplettem (Myomenukleation) oder teilweisem Organerhalt (LASH) sowie ohne Organerhalt (TLH)
•    Eingriffe bei Kinderwunsch, Überprüfung der Eileiterdurchgängigkeit
•    Bauchspiegelungen bei Beschwerden im Unterbauch
•    Komplexe Tumorchirurgie inklusive Wächterlymphknotenchirurgie und komplette Lymphknotenchirurgie
•    Laparoskopische Operationen bei Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom)
•    Laparoskopische Operationen bei Gebärmutterkrebs (Endometriumkarzinom) inkl. pelviner und aorto-cavaler Lymphknotenentfernung
•    Laparoskopische Sentinel-Node Biopsy
•    Sterilisation
•    Behandlung der Belastungsinkontinenz
•    Behebung der Beckenbodensenkung (Pectopexie, Cervico- bzw. Vaginosacropexie, Burch)

Sprechstunde

Sie können Termine gerne telefonisch, per E-Mail oder über unser Online-Tool mit uns vereinbaren. Wir werden stets versuchen, Ihnen schnellstmöglich eine für Sie passende Sprechstunde anzubieten. 

Anmeldung & Kontakt

Chefarzt 
Dr. med. Peter Stuzmann


fon 0 60 78 / 79 – 2601
fax 0 60 78 / 79 – 1816
mail p.stuzmann@kreiskliniken-dadi.de
 


Abteilungssekretariat
Christel Wetzstein


fon 0 60 78 / 79 – 2601
fax 0 60 78 / 79 – 1816
mail c.wetzstein@kreiskliniken-dadi.de


Kreisklinik Groß-Umstadt

Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Krankenhausstraße 11
64823 Groß-Umstadt

Karriere

Lust, für uns zu arbeiten? Klicken Sie sich durch unsere attraktiven Stellenangebote und starten Sie Ihre Karriere bei den Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg.

Downloads

Sie wollen mehr erfahren? Hier geht’s zur ausführlichen Fachbereichsbroschüre – damit auch keine Frage offen bleibt.

News

Hier passiert was! In unserem News-Bereich informieren wir Sie über die aktuellsten Entwicklungen, Veranstaltungen und vieles mehr.

Patienten und Besucher

Ihre Genesung ist unser Auftrag! Damit Sie noch ein bisschen schneller gesund werden, haben wir nicht nur die besten Ärzte und Pflegekräfte, sondern auch ein umfassendes Wohlfühlangebot.

Fragen zu medizinischen Angelegenheiten

Bei Rückfragen zu medizinischen Angelegenheiten nach Ihrer Entlassung nutzen Sie bitte die auf dem Arztbrief angegebene Rückrufnummer der jeweiligen Fachdisziplin. Bitte halten Sie bei der Kontaktaufnahme den Arztbrief und die darin vermerkte Fallnummer bereit.