Weil Gesundheit das Wichtigste ist.
jetzt scrollen

Unser Neubau

Wir bauen für Sie

Zum Wohle unserer Patientinnen und Patienten investieren wir mit dem geplanten Neubau des Bettenhauses an der Kreisklinik Groß-Umstadt in unsere bauliche Struktur für eine bedarfsgerechte und wohnortnahe medizinische Versorgung. Bei der Planung des Neubaus wurde vor allem Wert auf Funktionalität und kurze Wege gelegt: Das Erdgeschoss enthält den Eingang und die Cafeteria sowie die Notaufnahme, im Untergeschoss liegen Technikabteilungen und die Küche. Im ersten Obergeschoss werden die Intensivstation und die Endoskopie untergebracht – darüber entstehen auf drei Geschossen vier Stationen mit 257 Betten in Zweibettzimmern. Der Neubau soll bis 2021 fertiggestellt sein.

Aktuell über den Baufortschritt informiert:

Möchten Sie über die aktuellen Geschehnisse rund um das Bauprojekt künftig schneller informiert werden?
Dann senden Sie uns eine E-Mail mit dem Betreff „Neubau“ an
IhreMeinung@kreiskliniken-dadi.de.

Für Fragen, Anregungen und Beschwerden steht Ihnen außerdem unser Bautelefon unter 0 60 78 / 79 – 1013 oder 0173 / 59 79 038 zur Verfügung.

Webcam

September 2019:


Spatenstich für den Neubau des Bettenhauses der Kreisklinik Groß-Umstadt 
Offizieller Baustart in die Zukunft der Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg: Landrat Klaus Peter Schellhaas, Groß-Umstadts Bürgermeister Joachim Ruppert, die Vorsitzende des Kreistags Darmstadt-Dieburg Dagmar Wucherpfennig, der Bundestagsabgeordnete Dr. Jens Zimmermann, die Betriebsleiter der Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg, Pelin Meyer und Christoph Dahmen, Pflegedienstleiter Jens Müller-Laupert und der Ärztliche Leiter Dr. med. Walter Dotzel beim Spatenstich für den Neubau des Bettenhauses am vergangenen Freitag (20. September). „Mit dem Neubau des Bettenhauses an der Kreisklinik Groß-Umstadt investieren die Kreiskliniken in ihre Zukunftsfähigkeit als kommunale Einrichtung“, erklärten die Betriebsleiter Christoph Dahmen und Pelin Meyer. „Um eine auch zukünftig gute und wohnortnahe Versorgung gewährleisten zu können, nehmen wir erhebliche Investitionen vor. Wir freuen uns, dass sich alle relevanten politischen Gremien für diese Investitionen und damit für die Zukunftsfähigkeit der Kreiskliniken ausgesprochen haben.“ 

Feierlicher Ablauf der Veranstaltung 
Umrahmt wurde der Spatenstich von Feierlichkeiten in der Cafeteria der Kreisklinik Groß-Umstadt. 
Neben den Mitarbeitern der Kreiskliniken, den Mitgliedern der Betriebskommission, des Kreisausschusses und des Kreistages sowie des Magistrats der Stadt Groß-Umstadt waren auch die Anwohner besonders herzlich eingeladen und nahmen rege an der Veranstaltung teil. „Wir möchten die Gelegenheit nutzen, uns für das entgegengebrachte Vertrauen und die Geduld zu bedanken“, machten Dahmen und Meyer deutlich. Außerdem waren die Mitglieder der Projektsteuerungsgruppe anwesend und nutzten die Gelegenheit, um vor Ort umfassend über das Projekt zu informieren und Fragen zu beantworten. Der Nebenraum der Cafeteria war mit Plänen, Modellen und Fotos als Informationspunkt zum Neubau hergerichtet.

Generelle Informationen zum Neubau des Bettenhauses 
Das neue, sechsgeschossige Bettenhaus wird mit seinem innovativen Raummodell die zukunftsorientierte Gesundheitsversorgung der Menschen in Südhessen weiter verbessern. Das Konzept überzeugt vor allem durch Funktionalität. Neben je vier Stationen auf drei Geschossen mit 257 Betten in Zweibettzimmern werden eine Notaufnahme, eine Intensivstation sowie eine Abteilung für Endoskopie im Gebäude verortet sein. Der Neubau wird mit dem bisherigen Operationstrakt verbunden sein. Darüber hinaus wird ein Hubschrauberlandeplatz auf dem Dach mit Anschluss zur Zentralen Notaufnahme entstehen. Ergänzt wird die Ausstattung durch Cafeteria und Küche sowie die hauseigenen Technikabteilungen.
 

August 2019

Klinikleitung informiert über den aktuellen Stand


Mit dem Neubau des Bettenhauses an der Kreisklinik Groß-Umstadt setzen die Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg ihre Investitionen in eine bedarfsgerechte und wohnortnahe medizinische Versorgung fort und sichern die Zukunftsfähigkeit der Klinik als kommunale Einrichtung. Mit dem umfangreichen Bauvorhaben geht es stetig voran: Im Frühjahr wurde planungsgemäß die Verlegung der Ringwasserleitung vollzogen, seitdem wurde der Baugrund etwa durch den Restabbruch des Pflegeheims weiter vorbereitet. Auch die Einrichtung eines Hubschrauberlandplatzes auf dem Dachgeschoss des sechsgeschossigen Gebäudes mit Anschluss zur Zentralen Notaufnahme ist vorgesehen. Das gesamte Raumkonzept ist optimiert im Hinblick auf eine zukunftsorientierte Gesundheitsversorgung der Menschen in Südhessen. Am Freitag, den 16. August, hat der Kreistag über das Bauprojekt und die aktuellen Kosten beraten.

Gestiegener Baukostenindex und aufwändiger Vergabeprozess
Bundesweit steigen die Baukosten in hohem Tempo. Auch die nunmehr zwei Jahre alte Kostenberechnung für den Neubau des Bettenhauses musste trotz intensiver Planung und vielfältiger Prüfungen angepasst werden. Planungsgemäß begann Anfang 2019 die umfangreiche Phase der Ausschreibungen auf Grundlage der Gesamtkalkulation in Höhe von 80 Mio. Euro. Rund 50% der Baukosten nach Kostenberechnung wurden in einem umfangreichen Vergabepaket ausgeschrieben, um angesichts der aktuellen Baukostenentwicklung möglichst hohe Planungs- und Kostensicherheit zu erzielen. 

Nach Abschluss der Ausschreibungen für das erste Paket gibt es nun eine aktuelle Kostenprognose in Höhe von 97.535.810 Euro (ohne Hubschrauberlandeplatz). Bereits im Frühjahr haben deshalb die Regierungsfraktionen bekannt gegeben, den Kreistag erneut mit dieser Frage zu befassen und alle Kreistagsfraktionen umfänglich in die aktuellen Planungen miteinzubeziehen. Der Neubau soll bis Anfang 2023 fertiggestellt sein.
Transparente Informationspolitik – Bau läuft wie geplant
Die baulichen Tätigkeiten in diesem umfangreichen Projekt laufen wie geplant. Auf der Website der Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg unter www.kreiskliniken-darmstadt-dieburg.de/aktuell/unser-neubau/  informieren die Klinik und ihr Träger, der Landkreis Darmstadt-Dieburg, die Bürgerinnen und Bürger stetig und transparent über die verschiedenen Aspekte des Neubaus: Zielsetzung, Hintergründe und Verlauf. Auch mit Informationsveranstaltungen, zuletzt im April, wurden insbesondere die Anwohner, aber auch die interessierte Öffentlichkeit über den Stand des Bauvorhabens aufgeklärt.

Positiver Kreistagsbeschluss – Klinikleitung dankt für das Vertrauen
„Wie viele andere Kliniken in Deutschland auch befinden sich die Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg zurzeit in einer Umbruchphase“, so Betriebsleiter Christoph Dahmen, mit Blick auf die aktuelle Entwicklung. Dennoch gehe es in allen Bereichen gemäß den langfristigen Planungen gut voran: Mit dem Neubau des Bettenhauses haben die Kreiskliniken den Grundstein für eine umfassende Versorgung der Bevölkerung auch in den kommenden Jahren gelegt.
„Wir bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen der Kreispolitik. Dies wird es uns ermöglichen, auch zukünftig moderne Medizin auf qualitativ hohem Niveau für die Menschen in der Region zu gewährleisten.“ Am Ende werde das Bettenhaus einer der Grundpfeiler einer qualitativ hochwertigen Patientenversorgung sein, so die Betriebsleiterin Pelin Meyer. Neben der deutlich verbesserten Patientenunterbringung wird die Klinik in dem Neubau auch die betrieblichen Abläufe optimieren. 
 

April 2019: Präsentation Infoveranstaltung

In einer öffentlichen Veranstaltung am 9. April 2019 wurden der aktuelle Baustellenzeitplan sowie die nächsten Bauschritte vorgestellt und erörtert.

Nachfolgend finden Sie die Präsentation der Veranstaltung:

Infoveranstaltung Neubau Bettenhaus Kreisklinik Groß-Umstadt 09042019

April 2019: Antransport eines Baggers und Restabbruch ehem. Kreispflegeheim

Sehr geehrte Anwohnerinnen und Anwohner,
sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

 

von Dienstag auf Mittwochnacht (2. auf 3. April 2019) erfolgt per Tieflader der Antransport eines Baggers. Dieser wird zum Abbruch der Bodenplatte und der Fundamente des ehem. Kreispflegeheims benötigt. Zeitnah wird dann mit den angekündigten Restabbrucharbeiten begonnen.

Die gesamte Maßnahme wird bis Ende April 2019 andauern. Wir rechnen mit rund 150 LKW-Fahrten für den Restabbruch im April.

An dieser Stelle möchten wir nochmal auf die Informationsveranstaltung zum Bettenhausneubau hinweisen. Diese findet am Dienstag, den 9. April 2019 um 19 Uhr in der Stadthalle Groß-Umstadt statt. Im Rahmen dieser Informationsveranstaltung werden wir Sie persönlich über den aktuellen Baustellenzeitplan sowie die nächsten Bauschritte informieren.

 

Mit freundlichen Grüßen

Die Betriebsleitung

März 2019: Informationsveranstaltung - Neubau des Bettenhauses an der Kreisklinik Groß-Umstadt


Dienstag, 9. April 2019, 19 Uhr Stadthalle Groß-Umstadt

Sehr geehrte Anwohnerinnen und Anwohner,
sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

gerne laden wir Sie zu einer weiteren Informationsveranstaltung am Dienstag, den 9. April 2019 um 19 Uhr in die Stadthalle Groß-Umstadt ein.
Interessierte Bürgerinnen und Bürger erhalten an diesem Abend von Bürgermeister Joachim Ruppert, der Betriebsleitung der Kreiskliniken und Mitgliedern der Projektsteuerungsgruppe umfassende Informationen über den aktuellen Baustellenzeitplan
sowie die nächsten Bauschritte.

Im Anschluss an die Vorträge werden in einer offenen Diskussionsrunde Fragen zum Bettenhausneubau erörtert.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Joachim Ruppert    Christoph Dahmen     Pelin Meyer
Bürgermeister        Betriebsleiter            Betriebsleiterin

Februar 2019:

Ab Montag, den 25.02.2019 beginnen die Bauarbeiten für die Verlegung der Ringwasserleitung. Bis Mitte März wird der Anschluss an dass Neubaugebiet hergestellt. 
Daran anschließend erfolgt der Anschluss und die Querung an die Zimmerstraße. Zuletzt werden noch Arbeiten an Hydranten auf dem Klinikgelände ausgeführt. Die gesamte Maßnahme wird bis Anfang April 2019 andauern.

Im April findet der Restabbruch des ehemaligen Pflegeheims statt.  
 
Derzeit bereiten wir außerdem eine Informationsveranstaltung vor, um Sie über die weiteren Bauschritte in Kenntnis zu setzen. Über den Termin werden wir Sie rechtzeitig informieren. 

Für Fragen, Anregungen und Beschwerden steht Ihnen außerdem unser Bautelefon unter 0 60 78 / 79 – 1013 oder 0173 / 59 79 038 zur Verfügung.

Oktober 2018:

Aktuell werden die Ausschreibungen zu den Gewerken Erdarbeiten, Rohbau/ Stahlbetonarbeiten, Dacharbeiten, Elektroarbeiten, HLS-Arbeiten erstellt. Dieses erste Ausschreibungspaket soll nacheinander von Ende September bis Ende Oktober zur Prüfung an die zentrale Auftragsvergabestelle geschickt und anschließend veröffentlicht werden. Die ersten Submissionsergebnisse aus den Veröffentlichungen werden dann im Frühjahr 2019 erwartet. Das Veröffentlichungsverfahren dauert ca. ½ Jahr. Nach Auftragsvergabe der Erdarbeiten wird es weitere 4 Wochen dauern, bis die Erdarbeiten beginnen, voraussichtlich im Frühjahr/Sommer 2019. Ab Dezember 2018 soll mit den vorbereitenden Maßnahmen, wie Grabenaushub, Bohrpfahlwand und Unterfangungen am bestehenden Erweiterungsbau, an dem der Neubau angeschlossen wird,  begonnen werden. Wir möchten so lange wie möglich den Schotterparkplatz erhalten und die Mitarbeiter auf dem Grundstück parken lassen.